Navigation
Malteser Altenstadt

Psychosoziale Notfallversorgung

Bei Katastrophen und Unglücken leidet auch die Seele unter den Eindrücken und benötigt Erste Hilfe.

Nach dem plötzlichen Tod eines Angehörigen, nach Katastrophen und ähnlichem stehen die Kriseninterventionsteams der Malteser den Betroffenen und ihren Angehörigen vor Ort bei.

Zudem bieten die Malteser unter der bundesweiten Hotline (0221) 98 22 828 auch Nachsorgemaßnahmen für Einsatzkräfte an. Helfer können diese qualifizierte Unterstützung nutzen, um belastende Erfahrungen aus ihren Einsätzen zu verarbeiten.

Bei der Krisenintervention (KIT) stehen vor allem Angehörige, Zeugen, Unfallfahrer und Ersthelfer im Mittelpunkt der Betreuung. Häufig sind die Malteser dabei, wenn die Polizei Todesnachrichten überbringt, um den Hinterbliebenen eine erste Stütze zu sein.

Eine qualifizierte Unterstützung können auch Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, Justiz usw. während und nach besonders schweren Einsätzen erhalten. Wir richten uns dabei nach den Vorgaben der internationalen Methode „Critical Incident Stress Management“ (CISM).

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Ralf Schiffner
Leiter Psychosoziale Notfallversorgung
Tel. (0170) 3691131
Fax (06047) 95486-29
ralf.schiffner(at)malteser-altenstadt(dot)de
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE10370601201201212525  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7